• Tel: 09282 / 9638588
  • kostenfreier Versand ab 149€
  • Besuchen Sie uns vor Ort Mo-Fr 9 - 15 Uhr | Sa 9 - 12Uhr
  • Tel: 09282 / 9638588
  • kostenfreier Versand ab 149€
  • Besuchen Sie uns vor Ort Mo-Fr 9 - 15 Uhr | Sa 9 - 12Uhr
Liebig Dispenser Varroa Behandlung Ameisensäure Verdampfer

Liebig Dispenser Varroa Behandlung Ameisensäure Verdampfer

6,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

transparente Kunststoff-Flasche 200 ml mit Tropfeinsatz, gelber Verdunsterplatte von ca. 15 x 15 cm, vier Dochte zum Verdunsten und Anleitung


Dr. Liebig Verdampfer-/Verdunster-Set für Ameisensäure

Der praktische Dispenser zum Verdampfen von Ameisensäure und zur Bekämpfung von Varroa mit Ameisensäure wurde vom deutschen Wissenschaftler Dr. Gerhard Liebig entwickelt. Dieses Gerät ermöglicht eine genaue Dosierung von Ameisensäure bei der Bekämpfung der Varroatose im Bienenstock.

  • 1 Flasche mit 200 ml Inhalt
  • 4 Dochte aus Karton
  • 1 Verdampferplatte

Die Verdampfung von Ameisensäure ist eine wirksame Methode gegen Varroa-Milben, Tracheenmilben und Pilzbefall im Bienenstock. Führen Sie die Behandlung in den Sommermonaten Juli und August am besten durch. Stark belastete Bienenvölker können auch im Juni oder September behandelt werden. Bitte beachten Sie, dass Ameisensäure als einziges Mittel auch die Varroa-Milben in der Bienenbrut abtötet.

Anwendung: Nach der letzten Honigernte Ende Juli/Anfang August mindestens 10 Tage mit 60 %-iger Ameisensäure ad us. vet. behandeln. Danach oder gleichzeitig einfüttern. Mitte bis Ende September erfolgt eine zweite Behandlung - je nach Wetter- und Höhenlage nochmals mindestens 10 Tage mit 60 %-iger oder 85 %-iger Ameisensäure ad us. vet.

Ameisensäure ist gemäß EU-Ökoverordnung für Anwendung von Bio-Imkern zugelassen.

Wichtige Informationen:

  • Ameisensäure wirkt auch in geschlossener Brut
  • Ameisensäure wirkt gegen Varroa-Milben, Tracheenmilben und Pilzbefall im Bienenstock
  • Ameisensäure wirkt immer – die Parasiten entwickeln dagegen keine Resistenzen
  • Ameisensäure ist frei verkäuflich
  • Ameisensäure schadet der Brut
  • Bienen können gegen die Ameisensäure empfindlich reagieren
  • Die Behandlung bei gutem Wetter und Temperaturen zwischen 10 °C und 30 °C durchführen
  • Rechtzeitig behandelt – die Behandlung direkt nach dem Abschleudern durchführen