• Tel: 09282 / 9638588
  • kostenfreier Versand ab 149€
  • Besuchen Sie uns vor Ort Mo-Fr 9 - 15 Uhr
  • Tel: 09282 / 9638588
  • kostenfreier Versand ab 149€
  • Besuchen Sie uns vor Ort Mo-Fr 9 - 15 Uhr
Milchsäure 15 % ad us. vet. 1 Liter Varroabehandlung

Milchsäure 15 % ad us. vet. 1 Liter Varroabehandlung

11,90 €
8 %

12,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Milchsäure 15 % ad us. vet. 1 Liter

(Sprühkopf muss separat bestellt werden)

Zur Behandlung der Honigbiene gegen die Varroamilbe


zur Behandlung der Varroose der Honigbiene (Apis mellifera), Milchsäure wird mittels Sprühbehandlung nach der Honigernte bei Jungvölkern (Kunstschwärme, Brutableger) angewendet.

Darüber hinaus ist diese auch zur Winterbehandlung bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt gut geeignet.


Anwendungsgebiete: Varroose (Erreger: Varroa destructor (früher: Varroa jacobsoni Oud.)) der Honigbiene (Apis mellifera).
Wartezeit: Bei Spätherbst-/Winterbehandlung keine; bei Sommerbehandlung erst die Honigernte der Tracht des Folgejahres nutzen.
Warnhinweise: Die Lösung kann Haut und Augen reizen.
Sprühnebeldämpfe nicht einatmen.
Das versehentliche Einatmen saurer Sprühnebel kann zu Atembeschwerden und Hustenanfällen führen.
Beim Arbeiten mit Milchsäure sind daher Schutzhandschuhe, Schutzbrille und ggf. Halbmasken mit Filter (A1P2 oder A2P2) zu tragen.

Dosierung: Je 8 ±1 ml Milchsäure 15 % werden pro Wabenseite mittels Sprühtechnik direkt auf die Wabe und die darauf befindlichen Bienen aufgebracht. Es ist auf ein gleichmäßiges Aufsprühen der Milchsäurelösung zu achten. Die Menge von 8 ±1 ml sollte innerhalb von etwa 6 Sekunden appliziert werden.



Spätherbst-/Winterbehandlung: Eine Milchsäurebehandlung von Bienenvölkern zur Bekämpfung der Varroatose sollte im Spätherbst/Winter erfolgen. Die Völker müssen brutfrei sein und die Außentemperatur sollte zwischen 4 ° und 10 °C liegen. Geringere Temperaturen würden zu einem rapiden Anstieg des Bienentotenfalls führen. Bei garantierter Brutfreiheit darf die Außentemperatur auch über 10 °C liegen, jedoch sollte kein Bienenflug während der Behandlung stattfinden. Die Behandlung besteht aus zweimaligem, d. h. im Abstand von ca. 1 bis 5 Wochen wiederholtem Aufsprühen von 15 %iger Milchsäurelösung direkt auf die mit Bienen besetzten Waben. Die Waben werden einzeln herausgenommen. Je 8 ±1 ml Milchsäure 15 % werden pro Wabenseite mittels Sprühtechnik direkt auf die Wabe und die darauf befindlichen Bienen aufgebracht. Es ist auf ein gleichmäßiges Aufsprühen der Milchsäurelösung zu achten. Die Menge von 8 ±1 ml sollte innerhalb von etwa 6 Sekunden appliziert werden.